FAQ – Fragen

Wie funktioniert (und was kostet) eine Kalligrafie- oder Designbestellung?

Sie möchten mit mir arbeiten? Ich freue mich auf Ihren Anruf oder , um Ihr Projekt zu besprechen! Erst wenn ich mehr über Ihre Vorstellungen und den Umfang Ihres Projektes weiß, kann ich Ihnen eine grobe Kostenschätzung und dann ein verbindliches Angebot erstellen.


Wie kann ich selbst Kalligrafie schreiben lernen?

Kalligrafie ist gar nicht so schwierig zu lernen! Abgesehen von Büchern gibt es mittlerweile auch so viele Informationen online. Dabei die Spreu vom Weizen zu trennen, kann allerdings eine Herausforderung darstellen. Allgemein informieren können Sie sich auch auf meiner Ressourcen-Seite, unter Workshops gibt es Informationen zu meinen vergangenen und aktuellen Kursen, und auch mein Buch bietet umfangreiches Material, um selbständig Spitzfederkalligrafie zu lernen.


Schreiben Sie bei Veranstaltungen?

Unbedingt! Das kann eine kommerzielle Promotionaktion oder ein kulturelles Ereignis sein – mehr dazu finden Sie unter Eventkalligrafie. Fragen Sie mich gern per an, wenn Sie eine Veranstaltung mit mir gestalten wollen.


Beschriften Sie auch vorhandene Papeterie?

Sehr gern – ich beschrifte sogar ungewöhnliche Materialien wie Leder, Holz oder Stein! Wichtig ist hier, dass Sie möglichst frühzeitig Kontakt zu mir aufnehmen, um erstens sicherzustellen, ob ich Kapazitäten freihabe und zweitens kläre ich gern im Vorfeld, wie sich das entsprechende Material überhaupt technisch verhält und beschriften lässt.


Bieten Sie Gestaltung und Druckabwicklung an?

Wenn Sie wünschen, begleite ich Ihr gesamtes Projekt von der ersten Bleistiftskizze bis zur fertigen Drucksache. Wenn Sie nur ein druckfertiges PDF brauchen, um z.B. Ihre Einladungen selbst produzieren zu lassen, ist das in den meisten Fällen auch kein Problem. Die Entwurfskosten sind dieselben, es entfallen aber die Kosten für die Druckabwicklung.


Was für Schriftstile bieten Sie an – gibt es dazu eine Übersicht?

Ich biete generell alle Schriftstile an, die Sie auf meiner Webseite und meinen Social Media-Seiten finden! Das sind hauptsächlich Spitzfeder-Schriften wie die Englische Schreibschrift oder Spencerian, aber auch monolineare Stile, die ich mit Füller, Fineliner oder ähnlichem schreibe. Meine Stile entwickeln sich ständig weiter und ich experimentiere außerdem gern. Wenn Sie sich unsicher sind, was für eine Schrift am besten zu Ihnen, Ihrem Projekt oder Ihrer Marke passt, berate ich Sie gern und mache Ihnen Vorschläge.


Was ist Spitzfederkalligrafie eigentlich genau?

Eine gute Frage! Simpel gesagt: Beim Schreiben mit der Spitzfeder entstehen die Strichstärkekontraste durch Druck auf die Feder, die sich dann aufspreizt. Eine breite Feder dagegen erzeugt je nach Federwinkel einen unterschiedlich breiten Strich, während ein monolineares Schreibwerkzeug (wie ein Füller) eine Linie von gleichbleibender Stärke hervorbringt (ich sollte hier noch eine Zeichnung einfügen). Unter Kalligrafie lernen finden Sie viele weitere Informationen zur Englischen Schreibschrift & Co.!


Wie lange dauert es, bis ich meine Kalligrafie bekomme?

Tischkarten, Geschenkanhänger und Umschläge kann ich in der Regel (sobald mir die Karten bzw. Umschläge sowie Ihre Namens- und Adressliste vorliegen) innerhalb einer bis zwei Wochen schreiben. Bitte stellen Sie in jedem Fall sicher, daß ich Zeit für Sie habe! Ab 100 Stück rechnen Sie bitte mit mindestens 2 Wochen Lieferzeit ab dem Moment, an dem mir Ihre Papeterie und die vollständige(n) Liste(n) vorliegen.


Arbeiten Sie nur analog oder auch digital?

Meine Kalligrafien und auch Skizzen für typografische Entwürfe entstehen ganz traditionell analog, meist mit einfachen Bleistiftskizzen, in der Ausführung dann, je nach Technik, mit Feder, Tinte, Pinsel oder Künstlerfarben … in der Aufbereitung für den Druck digitalisiere ich dann in der Regel und bearbeite die Entwürfe in Gestaltungsprogrammen weiter.


Welche Federn benutzen Sie?

Das kann ich nicht so pauschal beantworten – manche Federn eignen sich für besonders glattes oder rauhes Papier, für kräftigere oder leichtere Schrift … Auf meiner Ressourcen-Seite finden Sie eine Menge Hinweise zu geeigneten Materialien, wenn Sie Kalligrafie lernen möchten, und in meinem Buch gibt es auch ein ausführliches Kapitel zu diesem Thema.


Kann ich »Du« sagen?

Sehr gern! Da ich allerdings niemanden brüskieren möchte, habe ich mich hier für das förmlichere »Sie« entschieden. In meinen Kursen duzen wir uns übrigens normalerweise.


Wie lange dauert es, bis ich meinen Designauftrag – z.B. Hochzeitpapeterie – bekomme?

Für weniger aufwendige Projekte wie eine Menükarte oder einen Adress-Stempel brauche ich ein bis drei Wochen (ab dem Zeitpunkt, an dem mir Ihre Texte und vollständigen Angaben vorliegen). Die Zeit für den Druck kommt noch dazu. Komplexere Designaufgaben wie eine Briefausstattung mit Logo, eine Hochzeitspapeterie inklusive Save-the-Date-Karte, Danke-Karte, Kirchenheft etc. benötigen mindestens drei bis sechs Wochen Zeit für das Design. Wenn ich auch die Druckabwicklung übernehmen soll, rechnen Sie bitte mindestens mit einem bis drei Monaten vom ersten Gespräch oder E-Mail-Kontakt bis zu Ihrer fertigen Papeterie. Zwei Korrekturläufe sind im Grundpreis enthalten, und erfahrungsgemäß brauchen Sie auch Zeit, um einen Entwurf mit Ihren Liebsten zu beurteilen oder Änderungswünsche zu überlegen. Je nach Drucktechnik benötigt der Drucker auch noch einmal eine bis mehrere Wochen: Einfacher Digitaldruck ist meist innerhalb einer Woche produzierbar, aufwendigere Veredelungen wie Metallic-Heißfolierung, Prägen u.s.w. dauern natürlich länger.