Ăśber mich und meine Arbeit

Ich schreibe. Ich zeichne. Ich gestalte.

Analoges Gestalten habe ich schon immer geliebt, Kalligrafie vereint für mich aufs Wunderbarste Präzision, Schönheit und die Möglichkeit zu subtilem gestalterischem Ausdruck – am feinsten, für mich persönlich, in der Spitzfeder-Kalligrafie.


Lernen.

Ich glaube an lebenslanges Lernen! Über die Jahre habe ich Kurse von vielen namhaften Kalligrafinnen und Schriftkünstlern aus dem In- und Ausland besucht. Dass ich dabei nicht nur das Thema Spitzfeder immer mehr vertiefe, sondern auch in andere Bereiche hineinschnuppern kann, ist einer der Aspekte, die ich an meinem Beruf so besonders spannend finde. Von gotischen Bastarda-Schriften über Miniaturen-Gestaltung bis hin zu typografisch-kalligrafischen Experimenten – ich bin auf alles neugierig und nutze jede Gelegenheit, mein Wissen und Können zu erweitern.


Vernetzen.

Ich bin sowohl Mitglied von Ars Scribendi, der Schreibwerkstatt Klingspor als auch der International Association of Master Penmen, Engrossers and Teachers of Handwriting IAMPETH. Auf meinem Kalligrafie-Blog und meinem Instagram-Feed finden Sie Beispiele meiner aktuellen Arbeit sowie Experimente. Auf YouTube können Sie mir beim Schreiben zusehen. Ich bin recht aktiv im Flourish Forum, dort gibt es auch jede Menge Informationen zum Thema Kalligrafie (auf Englisch). Einige meiner Arbeiten wurden im Dasherie Magazin und verschiedenen Blogs gezeigt.


Danke.

An meinen Mann und unsere Kinder, mit denen ich meine freie Zeit am liebsten verbringe, wenn ich nicht gerade neue Tinten und Papiere ausprobiere, in alten Büchern nach Inspiration suche oder durch den wunderschönen Park Sanssouci laufe, um den Kopf frei zu bekommen.