Kalligrafie-Kurse mit Stefanie

Kalligrafie lernen

In meinen Kursen biete ich eine fundierte, intensive Grundlage für das Erlernen der Spitzfeder-Kalligrafie. Mein Fokus liegt vor allem darauf, Euch Methoden und das Handwerkszeug zu vermitteln, um selbständig weiter zu üben. Meine Workshops richten sich generell an alle, die sich – ob hobbymäßig oder professionell – mit Schrift beschäftigen.

Professionelle Kreative wie Illustratoren, Typografen und Grafik-Designer können vom Schreiben mit der Spitzfeder profitieren – ob zum sehr entspannenden und fast meditativen Ausgleich zur täglichen Arbeit am Bildschirm oder zur Anwendung im Beruf. Praktische Beschäftigung mit Hand- und Schönschrift schult das Auge bei der Beurteilung und dem Einsatz von Script-Fonts und kann Schriftgestaltern als Ausgangsbasis zum Gestalten eines solchen dienen.

Auch im Alltag kannst Du Kalligrafie benutzen – für Überschriften in Deinem Journal, zum Gestalten von Postkarten, Briefen, Gedicht- oder Liedtexten, Briefumschlägen bis hin zu Hochzeitspapeterie.


Workshop-Formate

Im Moment biete ich Kurse für das Erlernen der Englischen Schreibschrift (Copperplate, Anglaise) an, sowie Modern Calligraphy. Die Kurse bauen jeweils aufeinander auf, sind aber auch einzeln buchbar – falls Du zum Beispiel erst einmal sehen möchtest, ob Spitzfederkalligrafie überhaupt etwas für Dich ist, oder im Fall von Vorkenntnissen, wenn Du Dein vorhandenes Können vertiefen möchtest.

Außerdem biete ich thematische Kurse an, wobei der Fokus mehr auf der Gestaltung feiner Papeterie sowie dem technischen Umgang mit Glanztinten etc. liegt, als auf der Vermittlung von Schrift – meist als »Schnupperkurse« in einem kürzeren Zeitrahmen als die eigentlichen Schriftkurse. Mehr Informationen dazu gern per Mail: .


Modern Calligraphy ist interessant für alle, die sich eher für handschriftlich-lockere Varianten interessieren, Copperplate (oder Englische Schreibschrift) für diejenigen, die eine klassische Schönschrift lernen wollen.


Was ist Copperplate?

Copperplate – in Deutschland auch bekannt unter den Namen Englische Schreibschrift oder Anglaise – ist die klassisch-elegante Schönschrift schlechthin. Ihre Wurzeln hat sie in den englischen Schreibmanualen des 18. Jahrhunderts. Historisch korrekt heißt sie übrigens einfach Roundhand, weil sie eben im Gegensatz zu den damals üblichen gotischen Handschriften, die deutlich spitzwinkliger geschrieben wurden, runde, weich fließende Formen aufweist.

Ob formvollendet klassisch streng oder überbordend ornamental verspielt, haben Schreibmeister diese Schrift über die Jahrhunderte in einer Vielzahl von Variationen weiterentwickelt. Weil die Schreibvorlagen-Bücher als Kupferstiche vervielfältigt wurden, hat sich später in den Angelsächsischen Ländern die Bezeichnung Copperplate {= Kupferplatte} durchgesetzt.


Ursprünglich mit einem recht fein zugeschnittenen Gänsekiel geschrieben, werden zum Schreiben dieser Schrift seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in der Regel Spitzfedern aus Stahl benutzt. Wie man die Grundstriche und -schwünge formt und aus diesen die eleganten Buchstaben aufbaut, lernst du in meinen Workshops Schritt für Schritt.

Copperplate ist toll geeignet, Deine persönliche Korrespondenz, Tischkarten oder Hochzeitseinladung selbst zu schreiben!


Was ist Modern Calligraphy?

Kalligrafie ist traditionell gesehen die Kunst, nach exakten historischen Vorlagen schön zu schreiben. Modern Calligraphy ist eine lockere Variante, bei der zwar meistens ein traditionelles Schreibgerät – eine Spitzfeder aus Stahl – verwendet wird, aber Einflüsse aus der Handschrift eine starke Rolle spielen und großer Wert auf individuellen Ausdruck gelegt wird.



Copperplate I —
Grundlagen und Kleinbuchstaben

Beschreibung fĂĽr Workshop {10}

Dieser Workshop ist der richtige für Dich, wenn Du einen Einstieg in die Spitzfeder-Kalligrafie suchst und nie richtig wußtest, wo und wie anfangen! Er ist aber auch für Dich geeignet, wenn Du schon einmal mit Kalligrafie angefangen hast und Dein Wissen und Können auffrischen und vertiefen möchtest. Schritt für Schritt gehe ich hier auf alle wichtigen Grundlagen und Techniken ein. Das fängt mit der Wahl des richtigen Papiers an, ich gebe Empfehlungen für Federn und Tinten und erzähle etwas darüber, wo die Englische Schreibschrift eigentlich herkommt. Einige Infos zu Buchstabenanatomie helfen, die den Buchstaben zugrundeliegenden Regeln zu verstehen.

Ich erkläre, warum ich den Oblique-Federhalter – einen schrägen Federhalter speziell für geneigte Schriften – für die Englische Schreibschrift empfehle und wie man ihn benutzt. Auch ganz Grundsätzliches wie die korrekte Handhaltung, und wie man die Feder eintaucht, zeige ich.

Auf Aufwärmübungen mit Bleistift und Feder folgen die ersten Grundstriche. Aus diesen Grundstrichen lernst Du, Buchstaben aufzubauen. Auch die Regeln für das Verbinden der einzelnen Buchstaben erkläre ich und Du bekommst Gelegenheit, dies beim Schreiben von Wörtern zu üben. Ziffern und Sonderzeichen werden gern vergessen, sind aber zum Schreiben vieler Texte notwendig und auch für diese bekommt Ihr Vorlagen. Im Lauf des Workshops werde ich außerdem verschiedene weiterführende Techniken zeigen – z.B. das Schreiben mit farbigen und weißen Tinten und Tuschen, größer und kleiner Schreiben, ein paar grundsätzliche Tips zum Gestalten von einfachen kalligrafischen Arbeiten sowie zum Variieren und Verändern der Alphabetvorlage. Auf Fragen gehe ich selbstverständlich gern ein!

Programm

  • Praktische & theoretische Grundlagen der Spitzfederkalligrafie
  • Kurze Info zur Geschichte und zu Buchstabenanatomie
  • Infos zu Material: Federn, Tinten, Papiere, Oblique-Federhalter
  • AufwärmĂĽbungen mit Bleistift
  • Praktisches Kennenlernen der Spitzfeder-Schreibtechnik
  • Grundstriche fĂĽr die Kleinbuchstaben
  • Minuskel-Alphabet (Kleinbuchstaben) in Gruppen nach Formverwandschaft
  • Ziffern, Sonderzeichen
  • Buchstaben verbinden, Wörter schreiben
  • Demonstration: Schreiben mit verschiedenen Typen farbiger und weiĂźer Tinten und Tuschen
  • Infos zum Variieren der Schriftgrößen
  • Grundlegende Layout-Tips zum Gestalten mit Kalligrafie
  • Tips zum individuellen Ă„ndern der Schriftvorlagen
  • Vorkenntnisse

    Es sind keine Vorkenntnisse nötig – dieser Kurs eignet sich für jeden, der neugierig auf das Schreiben mit der Spitzfeder ist! Eine gestalterische oder künstlerische Vorbildung kann hilfreich sein, ist aber keineswegs erforderlich. Wenn Du schon Erfahrung mit der Bandzugfeder hast, wirst Du feststellen, daß sich die Schreibtechnik schon grundsätzlich unterscheidet, aber das schon vorhandene Verständnis für Buchstabenanatomie wird Dir helfen, schneller zu guten Ergebnissen zu kommen – dasselbe gilt für Lettering-Künstler sowie Schriftgestalter. Wer schon Erfahrungen mit Modern Calligraphy hat, wird hier sicher neue Impulse und bekommen und Methoden kennenlernen, sein gestalterisches Repertoire zu erweitern.

    Sicherlich meistert man das perfekte Schreiben einer solch anspruchsvollen Schrift nicht an einem Tag – ich vergleiche das gerne mit Klassischem Tanz oder dem Spielen eines Musikinstrumentes. Du wirst aber die wichtigsten nötigen Methoden und Techniken lernen, um selbständig zuhause weiter zu üben. Außerdem gebe ich gern Tips, wo weiterführende Infos, Bücher und Webseiten zu finden sind.

    Und als Linkshänder?

    Ich selbst bin zwar Rechtshänderin, kann aber die Vorgehensweise beim Schreiben der Copperplate für Linkshänder vermitteln, die laut der besten linkshändigen Vertreter diejenige ist, die am besten funktioniert. Du brauchst dafür nicht einmal einen anderen Federhalter – ein »rechtshändiger« Oblique-Federhalter ist perfekt geeignet. Falls jemand damit nicht zurechtkommt, habe ich bei jedem Kurs normale gerade Federhalter dabei und kann auch dafür die Schreibmethode demonstrieren.

    Bitte sag mir bei der Anmeldung Bescheid, wenn Du LinkshänderIn bist – dann achte ich beim Zuweisen der Plätze darauf, daß Du links eine Tischkante hast ;).

    Teilnahmebeitrag

    150,00 € (inklusive MwSt.)

    Im Teilnahmebeitrag inbegriffen sind

  • zwei verschiedene Schreibfedern
  • ausfĂĽhrliche Handouts (Wert ca. 15 €)
  • Federhalter, Papier und Tinte zum Benutzen im Kurs
  • Tee und Wasser
  • Das Mittagessen ist nicht im Preis inbegriffen. Während der Mittagspause verlassen alle den Veranstaltungsraum – es ist wichtig, sich zwischendurch die Beine zu vertreten und frische Luft zu schnappen. Es gibt eine Auswahl an geeigneter Gastronomie in der Umgebung des Veranstaltungsraums!

    FrĂĽhbucher- & Kombi-Preise

    Bei Anmeldung für den Workshop {10} — Copperplate I bis zum 11. Februar 2018 reduziert sich der Teilnahmebeitrag auf 120 € – Du sparst 30 €.

    Wenn Du bis zum 18. Februar 2018 Workshop {10} — Copperplate I und Workshop {11} — Copperplate II gemeinsam buchst, erhälst Du beide Kurse zusammen für 240 € – Du sparst 60 €.

    Material

    Du brauchst keinerlei Material mitzubringen außer einer A4-Mappe zum Mitnehmen Deiner Übungsblätter und der Handouts. Sämtliche Verbrauchsmaterialien und Utensilien stelle ich beim Workshop zur Verfügung.

    Ich biete ganz bewußt standardmäßig kein Materialkit mehr im Preis inbegriffen an, weil erfahrungsgemäß manche Teilnehmer schon Federhalter oder andere Werkzeuge haben. Es gibt aber während des Workshops die Möglichkeit, Materialien wie Oblique-Federhalter, Federn, verschiedene Tinten und weitere Spezial-Utensilien zum Selbstkostenpreis bei mir zu kaufen – manches davon muß man sonst umständlich von verschiedenen Web-Shops bestellen.

    Teilnehmerzahl
    Der Kurs kommt mit 6 Anmeldungen zustande und ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.

    Termin

    Der Workshop findet am Samstag, dem 10. März 2018 von 10:30 bis 17 Uhr, statt (mit einer Stunde Mittagspause).

    Veranstaltungsort

    Der Kurs findet im Herzen der Berliner Westcity im atelier mĂĽller statt:

    atelier mĂĽller
    KurfĂĽrstendamm 50a
    10707 Berlin

    Anmeldung

    Bitte melde Dich bei mir per E-Mail unter an! Vergiß nicht, anzugeben, an welchem Workshop Du teilnehmen möchtest und gib bitte Deine Rechnungsadresse an. Du kannst Dich hier auch für meinen Newsletter anmelden, falls Dir dieser Termin nicht paßt, Du aber über zukünftige Kurse informiert werden möchtest.

    RĂĽckerstattung

    Bis zu 10 Tagen vor dem Workshop kannst Du den Workshop gegen eine Bearbeitungsgebühr von 25 % stornieren. Danach kann ich aufgrund der Organisation und Vorbereitung leider keine Rückerstattung anbieten. Du kannst aber Dein Ticket auf eine andere Person übertragen – sag mir in dem Fall bitte auch Bescheid, wer an Deiner Stelle kommt.

    Ich freue mich auf Dich!


    Copperplate II —
    GroĂźbuchstaben mit Variationen

    Beschreibung fĂĽr Workshop {11}

    Das Handwerkszeug sowie die Kleinbuchstaben in ihrer eleganten Strenge hast Du nun also schon kennengelernt – in diesem Workshop möchte ich Euch die Großbuchstaben in ihrer ganzen Pracht vorstellen! Anders als die Kleinbuchstaben, die in den historischen Vorbildern kaum oder nur sehr dezent verziert wurden, gibt es bei den Majuskeln auch schon in der Vergangenheit eine fast unüberschaubare Menge an Formen, von ganz schlicht, zurückhaltend elegant bis zu fantastisch verschlungenen, rankenartig ausgeschmückten Initialen.

    So überwältigend kompliziert manche der historischen Beispiele auch wirken, lassen sie sich auf eine überschaubare Anzahl von Grundstrichen und -formen zurückführen. Diese Grundstriche werden wir zuerst isoliert und dann zu Buchstaben zusammengesetzt üben. Anstelle Euch also nur ein festgefügtes Alphabet zum »Nachspuren« vorzulegen, möchte ich Euch die zugrundeliegenden Regeln vermitteln, damit Ihr mit der Zeit eigene Versionen entwickeln könnt.

    Trotzdem fangen wir auch das Lernen der Großbuchstaben mit Finger- und Aufwärmübungen an – erst mit Bleistift, dann mit der Feder. Es folgen eine Reihe Grundstriche für die Großbuchstaben – manche davon wirst Du von den Minuskeln wiedererkennen, nur in größerer, ausladenderer Form.

    Als nächstes setzen wir die Grundstriche zu Buchstaben zusammen – ich gehe dabei in Gruppen nach Ähnlichkeit vor. Du bekommst für alle Übungen und Buchstaben Vorlagen zum Nachspuren – damit ist es am Anfang einfacher, die Formen nachzuvollziehen. Ich arbeite auch mit einem Raster, um das Verständnis für die Buchstabenproportionen zu schärfen.

    Bei Interesse demonstriere ich gern im Lauf des Tages, wie man mit Metallik-Tinten und -farben schreibt und diese auch selbst aus Pigmenten herstellt.

    Mit Hinweisen, wie Ihr aus den gelernten Form-Modulen oder Grundstrichen selbst Großbuchstaben entwickeln könnt, wie Ihr historische Vorbilder sinnvoll studiert, sowie ein paar grundsätzlichen Tips zu Layout und Verzierungstechniken, beschließen wir den Tag.

    Programm

  • AufwärmĂĽbungen mit Bleistift und Feder und Tinte
  • Grundstriche fĂĽr die GroĂźbuchstaben
  • Majuskeln (GroĂźbuchstaben) in Gruppen nach Formverwandschaft
  • Infos zu Methoden, eigene Versionen von GroĂźbuchstaben zu entwickeln
  • Grundlegende Infos zu Verzierungen
  • Demonstration: Schreiben mit und Herstellen von verschiedenen Typen von Metallik-Tinten
  • Grundlegende Layout-Tips zum Gestalten mit Kalligrafie
  • Tips fĂĽr weiterfĂĽhrende Infos, BĂĽcher etc.
  • Vorkenntnisse

    Dieser Workshop ist der richtige fĂĽr Dich, wenn Du schon erste Erfahrungen mit Spitzfeder-Kalligrafie hast, also wenn Du folgende Voraussetzungen erfĂĽllst:

  • Du beherrschst den grundsätzlicher Umgang mit dem Material
  • Du kennst die grundlegenden Regeln des Schreibens mit der Spitzfeder – also den Mechanismus der Erzeugung von Haarlinien und SchwellzĂĽgen
  • Wenn Du meinen Copperplate I Workshop besucht hast, kannst Du diesen hier selbstverständlich besuchen.

    Weiterhin ist eine gestalterische oder kĂĽnstlerische Vorbildung hilfreich , aber keineswegs erforderlich. Das Kennenlernen und systematische Verstehen der GroĂźbuchstaben kann fĂĽr Schriftgestalter und Grafik-Designer wertvolle Impulse fĂĽr die Arbeit mit Script-Fonts und Verzierungen bieten. Auch wer schon Erfahrungen mit Modern Calligraphy hat, wird hier sicher Methoden kennenlernen, sein gestalterisches Repertoire zu erweitern.

    Sicherlich meistert man das perfekte Schreiben der anspruchsvollen Großbuchstaben der Englischen Schreibschrift nicht an einem Tag – ich vergleiche das gerne mit Klassischem Tanz oder dem Spielen eines Musikinstrumentes. Du wirst aber die wichtigsten nötigen Methoden und Techniken lernen, um selbständig zuhause weiter zu üben. Außerdem gebe ich gern Tips, wo weiterführende Infos, Bücher und Webseiten zu finden sind.

    Und als Linkshänder?

    Ich selbst bin zwar Rechtshänderin, kann aber die Vorgehensweise beim Schreiben der Copperplate für Linkshänder vermitteln, die laut der besten linkshändigen Vertreter diejenige ist, die am besten funktioniert. Du brauchst dafür nicht einmal einen anderen Federhalter – ein »rechtshändiger« Oblique-Federhalter ist perfekt geeignet. Falls jemand damit nicht zurechtkommt, habe ich bei jedem Kurs normale gerade Federhalter dabei und kann auch dafür die Schreibmethode demonstrieren.

    Bitte sag mir bei der Anmeldung Bescheid, wenn Du LinkshänderIn bist – dann achte ich beim Zuweisen der Plätze darauf, daß Du links eine Tischkante hast ;).

    Teilnahmebeitrag

    150,00 € (inklusive MwSt.)

    Im Teilnahmebeitrag inbegriffen sind

  • zwei verschiedene Schreibfedern
  • ausfĂĽhrliche Handouts (Wert ca. 15 €)
  • Federhalter, Papier und Tinte zum Benutzen im Kurs
  • Tee und Wasser
  • Das Mittagessen ist nicht im Preis inbegriffen. Während der Mittagspause verlassen alle den Veranstaltungsraum – es ist wichtig, sich zwischendurch die Beine zu vertreten und frische Luft zu schnappen. Es gibt eine Auswahl an geeigneter Gastronomie in der Umgebung des Veranstaltungsraums!

    FrĂĽhbucher- & Kombi-Preise

    Bei Anmeldung für den Workshop {11} — Copperplate II bis zum 18. Februar 2018 reduziert sich der Teilnahmebeitrag auf 120 € – Du sparst 30 €.

    Wenn Du bis zum 18. Februar 2018 Workshop {10} — Copperplate I und Workshop {11} — Copperplate II gemeinsam buchst, erhälst Du beide Kurse zusammen für 240 € – Du sparst 60 €.

    Material

    Du brauchst keinerlei Material mitzubringen außer einer A4-Mappe zum Mitnehmen Deiner Übungsblätter und der Handouts. Sämtliche Verbrauchsmaterialien und Utensilien stelle ich beim Workshop zur Verfügung.

    Ich biete ganz bewußt standardmäßig kein Materialkit mehr im Preis inbegriffen an, weil erfahrungsgemäß manche Teilnehmer schon Federhalter oder andere Werkzeuge haben. Es gibt aber während des Workshops die Möglichkeit, Materialien wie Oblique-Federhalter, Federn, verschiedene Tinten und weitere Spezial-Utensilien zum Selbstkostenpreis bei mir zu kaufen – manches davon muß man sonst umständlich von verschiedenen Web-Shops bestellen.

    Teilnehmerzahl
    Der Kurs kommt mit 6 Anmeldungen zustande und ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.

    Termin

    Der Workshop findet am Samstag, dem 17. März 2018 von 10:30 bis 17 Uhr, statt (mit einer Stunde Mittagspause).

    Veranstaltungsort

    Der Kurs findet im Herzen der Berliner Westcity im atelier mĂĽller statt:

    atelier mĂĽller
    KurfĂĽrstendamm 50a
    10707 Berlin

    Anmeldung

    Bitte melde Dich bei mir per E-Mail unter an! Vergiß nicht, anzugeben, an welchem Workshop Du teilnehmen möchtest und gib bitte Deine Rechnungsadresse an. Du kannst Dich hier auch für meinen Newsletter anmelden, falls Dir dieser Termin nicht paßt, Du aber über zukünftige Kurse informiert werden möchtest.

    RĂĽckerstattung

    Bis zu 10 Tagen vor dem Workshop kannst Du den Workshop gegen eine Bearbeitungsgebühr von 25 % stornieren. Danach kann ich aufgrund der Organisation und Vorbereitung leider keine Rückerstattung anbieten. Du kannst aber Dein Ticket auf eine andere Person übertragen – sag mir in dem Fall bitte auch Bescheid, wer an Deiner Stelle kommt.


    Ich freue mich auf Dich!

    Workshop oder Privatstunde?

    Meine Begeisterung und Liebe zur schönen Schrift gebe ich gern weiter. Auf Instagram, meinem Blog und hin und wieder auf Periscope {Stefanie @Federflug} könnt Ihr viele Tips zum Schreiben & Gestalten von mir finden. Wer gern strukturierter mit der Spitzfeder schreiben lernen möchte, kann an einem meiner Workshops mitmachen oder auch Privatstunden bei mir nehmen!

    Die wichtigsten Schreibmaterialien sowie gegebenenfalls Arbeitsblätter stelle ich bei Workshops zur Verfügung. © für die Fotografie :: Stephanie Wiehle

    Historische Vorlagen zu studieren ist von unschätzbarem Wert! © für die Fotografie :: Heike Isenmann

    Ich benutze gerne Oblique-Federhalter zum Schreiben von Copperplate und Spencerian.

    Nicht jede Tinte oder Tusche ist zum Schreiben mit der Feder geeignet – wie man welche Farben verwendet, zeige ich ausführlich. Ihr habt natürlich auch Gelegenheit, alles auszuprobieren!


    Vergangene Workshops, zum Beispiel …

    Weihnachts-Kalligrafie im Kiez — 2 Kurse im Dezember 2017 — ausgebucht —



    Copperplate I — Juni & Juli 2017 in Bremen und Potsdam — ausgebucht —


    Copperplate II — Juni & Juli 2017 in Bremen und Potsdam — ausgebucht —



    Modern Calligraphy I — 11. März 2017 in Potsdam — ausgebucht —


    Modern Calligraphy II — 18. März 2017 in Potsdam — ausgebucht —


    Valentins-Kalligrafie — 11. Februar 2017 in Potsdam — ausgebucht —



    Weihnachts-Kalligrafie im Kiez — 10. & 17. Dezember 2016 in Potsdam — ausgebucht —